Tauch Ausflüge zu den Catalina Inseln


Die Catalinas, oder einfach "Cats", sind eine Inselgruppe von rund 20 Felsspitzen und Inseln, welche etwa 25km südlich von Playas del Coco in weniger als einer Stunde Bootsfahrt erreicht werden können.

Wie die meisten exponierten Inseln weiter vor der Küste, haben die Tauchplätze hier eine andere Topografie mit steileren Hängen und Wänden, grösseren Tiefen (bis über 30m) und sind oft starken Ströhmungen ausgesetzt. Die Sicht ist häufig besser als bei küstennahen Tauchplätzen und variiert zwischen 10 und 30m je nach Saison und Wetter.

 Wegen den etwas rauheren Bedingungen tauchen wir bei den Cats ohne Ankerleine, weshalb diese Tauchplätze nur für fortgeschrittene Taucher geeignet sind, welche Erfahrung vorweisen können mit Ströhmungs- und Tief-Tauchgängen. Die dazu benötigte Technik kann man leicht  mit einem unserer Tauchlehrer im Rahmen eines  Advanced Kurses  erlernen.

Auch wenn farbenprächtige Riffe nicht wirklich das High-Light ist im Pazifik von Costa Rica,  kann man hier dank diesen Bedingungen mehr Seefarn und Weichkorallen beobachten, welche an den Felsen haften.Die Cats sind vorallem bekannt für die gigantischen Schulen von Fischen, insbesondere dutzende von Adler-, Stachel-, Teufels- und Kuhnasen-Rochen. Zahlreiche Arten von Makrelen kreisen in sich ständing verändernden Wolken und jagen kleinere Fische, wlche sich zum Schutz zu riesigen Kugeln formieren. Das ganze Schauspiel wird während den Monaten von November bis May noch spektakulärer, wenn riesige Manta Rochen sich einer der Putz-Stationen nähert.

[map baselayers="google" center="-85.843, 10.467" zoom="12" layers="1" 1="georss|taxonomy/term/2/0/feed|Local Divesites|sites/default/files/flag.png" /]